Mensch vor Marge

Finanzinvestoren haben die Ernährungsindustrie für sich entdeckt. Mit Nahrungsmitteln wollen sie Kasse machen - so schnell und so viel wie möglich. Nur für noch höhere Gewinne werden Beschäftigte auf die Straße gesetzt.

Beispiele: Nach dem Einstieg eines Investors soll die Gewinnmarge bei Nestlé auf 18,5 Prozent erhöht werden - dafür werden hunderte Menschen entlassen. Bei Unilever soll die Marge auf 20 Prozent steigen - zu Lasten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Die Beschäftigten wehren sich gemeinsam mit der Gewerkschaft NGG: Mensch vor Marge!

Aktuelles

Mensch vor Marge: Menschen sind wichtiger als Gewinnmargen!

Video

Cookies

Bitte stimme der Nutzung von Cookies zu, um externe Inhalte anzuzeigen.

#menschvormarge

Leider konnten wir keine Tweets laden.

Gewerkschaft NGG

Avatar des Autors

Gewerkschaft NGG

@GewerkschaftNGG

RT @SpechtFr: Viel ist zu lesen, wie ein #Gasembargo die Stahl- oder Chemiebranche treffen würde. Aber auch die Ernährungsindustrie wäre ma…

20.04.2022
Avatar des Autors

Gewerkschaft NGG

@GewerkschaftNGG

👏 Aufwaaaaaaachen @DEHOGA_BV ran an die Tarifbaustelle!

🟡 In 8️⃣ Bundesländern konnten wir in der #Gastro neue Tarifverträge abschließen, bei denen der Einstiegslohn oberhalb von 1️⃣2️⃣ Euro liegt. Auch in den höheren Entgeltstufen gibts jetzt deutlich mehr 💰. Woanders: ❌ t.co/0cijiigKo5

03.03.2022
Avatar des Autors

Gewerkschaft NGG

@GewerkschaftNGG

„Es ist #Krieg – in Europa. Alle Anstrengungen müssen nun darauf gerichtet werden, dass die Waffen wieder schweigen. Wer auch nur den kleinsten Beitrag dafür leisten kann, muss ihn jetzt leisten. Wer auch nur ein kleines Zeichen für Frieden setzen kann, muss es setzen.“ #ukraine t.co/fq4mCZcRto

24.02.2022

Mensch vor Marge heißt für mich...

Beschäftigte aus der Ernährungsindustrie berichten, was sie mit "Mensch vor Marge" verbinden.

More about

More about